ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Angebot

Unser Angebot ist in jeder Beziehung freibleibend.

2. Auftrag

Der an uns erteilte Auftrag und alle Nebenabsprachen werden erst durch unsere schriftliche Bestätigung verbindlich. Das bekannt werden ungünstiger Vermögensverhältnisse entbindet den Verkäufer vom Vertrag.

3. Entwürfe / Urheberrecht

Entwürfe, Layout und sonstige gestalterische Konzeptionen sind immer Eigentum des Auftragnehmers und gehen erst nach Rechnungslegung für diese Leistung in Kundeneigentum über oder aber sie sind Bestandteil der vom Kunden in Auftrag gegebenen Leistungen. Vom Kunden gelieferte Entwürfe sind in jedem Fall Grundlage zur Gestaltung und werden nur auf Anforderung ergänzt bzw. verändert. Diese Leistungen sind kostenpflichtig. Bei Druckerzeugnissen übernimmt der Kunde mit seiner schriftlichen Korrekturbestätigung die Richtigkeit des in seinem Auftrag angefertigten Layouts und erteilt somit die Druckfreigabe. Der Auftragnehmer übernimmt keine Verantwortung für Druckfehler.

4. Lieferung und Versand

Lieferung und Versand erfolgt, wenn nicht anders vereinbart, ab Firma bzw. Vertragspartner. Neukunden im Gebiet der BRD erhalten im Versand die bestellte Ware nur per Nachnahme. Leistungen am Firmenstandort werden für Neukunden nur gegen eine vereinbarte Anzahlung angefertigt bzw. nur gegen die Restzahlung des Rechnungsbetrages ausgehändigt. Der Verkäufer ist berechtigt, ganz oder teilweise von der Lieferverpflichtung zurückzutreten, wenn ihm die Lieferung durch höhere Gewalt, Betriebsstörungen, Verkehrshindernisse, Streiks, Lieferschwierigkeiten der Fabriken oder andere Ereignisse, die er nicht zu vertreten hat, unmöglich ist. Der Käufer ist verpflichtet auch bei durch höhere Gewalt verursachten Lieferverzögerungen die Ware abzunehmen. Unvermeidliche Abweichungen in Beschaffenheit, Farbe und sonstigen Eigenschaften behält sich der Verkäufer vor. Soweit diese Abweichungen sich als Mängel an Materialien vor deren Verwendung bei sachgemäßer Prüfung erkennen ließen, übernimmt der Verkäufer die Haftung. Mehr- oder Minderlieferung von Druckerzeugnissen und kundenbezogenen Sonderanfertigungen von max. 10 % können nicht beanstandet werden.

5. Abweichungen / Beanstandungen

Beanstandungen haben bis spätestens 8 Tage nach Empfang der Ware schriftlich zu erfolgen. Mängel eines Teiles der Ware können nicht zur Beanstandung der ganzen Lieferung führen. Der Käufer hat das Recht der Nachbesserung oder Ersatzleistung. Ausgeschlossen ist die Rücknahme weiterverarbeiteter bzw. beschädigter Ware durch unsachgemäße Verarbeitung. Beanstandungen aus Mehr- oder Minderlieferung von Druckerzeugnissen schließt Punkt 4 aus. Für die Eignung unserer Erzeugnisse für den vom Verkäufer vorgesehenen Verwendungszweck übernehmen wir keine Garantie. Im Bereich der Klebefolien sind Klebeversuche vom Käufer erforderlich. Wir lehnen jede Haftung für irgendwelche Schäden, Nachteile oder Folgeschäden ab.

6. Zahlungsbedingungen

Bei Nichteinhaltung unserer Zahlungsbedingungen steht uns das Recht zu, Verzugszinsen in Höhe der üblichen Bankzinsen zu verlangen.

7. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtstand sind am Sitz des Verkäufers (Auftragnehmer) Die folgenden Bedingungen sind, wenn nicht von uns aus schriftlich andere Bedingungen bestätigt sind, Grundlage unseres Angebotes und unserer Leistungen. Sie gelten auch dann, wenn die Bestellung oder Gegenbestätigung des Käufers Abweichungen enthält, selbst wenn dem nicht ausdrücklich durch uns widersprochen wird. Sie gelten für die ganze Dauer der Geschäftsbeziehungen.

 

WMP werbemittelpunkt.com GmbH
Stand 22.06.2010
Dok K1, Version 1.1

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine abgegebenen Stimmen)
Loading...